#2 Neue Studie über KI Ökosystem

22. Oktober 2021

Liebe Blogleserinnen und –leser, 

wenn es darum geht, Künstliche Intelligenz in die Praxis zu bringen, spielen Start-ups in Deutschland eine wichtige Rolle. Laut einer im Dezember vorgelegten Studie zu KI-Start-ups in Deutschland („Startups und Künstliche Intelligenz. Innovation trifft Verantwortung“, Bundesverband Deutsche Start-ups) hat Künstliche Intelligenz für 43% dieser Start-ups einen klaren Einfluss auf ihr Geschäftsmodell.

Die Anwendungsbereiche der KI sind vielfältig.

Sie bewegen sich zwischen Medizin, Produktionsoptimierung und Personalisierung von Bildung. Die Ergebnisse der Studie zeigen einerseits das große Potenzial des KI-Ökosystems, legen aber gleichzeitig auch offen, dass an vielen Stellen noch Handlungsbedarf besteht. So geben 17% der KI-Start-ups an, dass sie eine Unicorn-Bewertung anstreben. Dies ist sehr ambitioniert und ehrgeizig und zeigt die positive Grundstimmung.

Leider fehlt es auf der anderen Seite aber an Wachstumsimpulsen und den nötigen Ressourcen. Hier ist auch der Forschungsbedarf zu nennen – KI-spezifische Studiengänge und eine aktive Gründungsförderung könnten aktiv unterstützen. Das größte Wertschöpfungspotential für KI-Start-ups sieht die Studie in Deutschland in den industriellen Anwendungen. Hierzu fehlen jedoch häufig die notwendigen Datengrundlagen, die von Unternehmen bereitgestellt werden müssten. Insgesamt wird deutlich, dass Deutschland bzw. Europa durchaus die Chance haben, ein echter Hotspot für KI zu werden, das Engagement und die Gründer sind da. Die Rahmenbedingungen müssen vielerorts hingegen deutlich verbessert werden. Dies betrifft v.a. auch die Kapitalausstattung.

Rückruf anfordern

Gerne rufen wir Sie zeitnah zurück, um mit Ihnen persönlich zu sprechen